Anmelden
Einleitung Pflege und Reinigung von Waren

Pflege und Wartung von Waren

KLEIDUNG

Wir wählen die besten natürlichen Materialien für unsere Produkte. Ihre spezifischen gebrauchs- und technologischen Eigenschaften erfordern jedoch besondere Sorgfalt.
Produkte aus 100 % Baumwolle oder mit hohem Baumwollanteil können nach dem Färben instabil sein. Dieser Effekt kann durch häufiges Waschen in ungeeigneten Waschmitteln oder intensive Sonneneinstrahlung oder aggressiven Schweiß verursacht sein.

EMPFOHLENE WASCHPFLEGE

Maschinenwäsche

Wir empfehlen die Verwendung von Qualitätswaschmitteln mit der Kennzeichnung COLOR (für Buntwäsche). Waschmittel mit Bleichwirkung oder mit Chlorzusatz sind für die Pflege unserer Produkte nicht geeignet.
Prüfe vor dem Waschen zuerst, ob alle Taschen leer sind. Nimm abnehmbare Teile der Kleidungsstücke und auch Accessoires wie Schnallen und Gürtel ab. Wenn die Kleidung nicht allzu stark verschmutzt ist, wasche sie nicht bei der angegebenen Maximal-Temperatur.

Handwäsche

Die Wassertemperatur ist sehr häufig eine Fehlerursache. Wasche immer in lauwarmem Wasser (Zimmertemperatur ist ideal). Einige Produkte können während der ersten Waschzyklen etwas Farbe freisetzen. Wasche diese Produkte separat, damit sich nicht ihre Farbe auf andere Teile überträgt. Das Waschmittel muss vor dem eigentlichen Waschvorgang vollständig aufgelöst sein. Jedes Produkt nur leicht ausdrücken, niemals reiben! Nach dem Waschen das Produkt gründlich ausspülen und nicht schleudern, sondern nur auspressen.

Trocknen

Wenn du Kleidung im Freien trocknest, solltest du farbige Produkte nicht direktem Sonnenlicht aussetzen. Knicke keine Kleidung aus schwereren Materialien. Achte beim Trocknen in Innenräumen darauf, dass der Raum gut belüftet wird. Gestrickte Kleidung zum Trocknen ausbreiten.

BEHANDLUNG VON KLEIDUNG

Behandlung von Leinenkleidung

  • Leinenprodukte immer bei niedriger Temperatur waschen.
  • Leinen ist ein relativ empfindliches Material. Deshalb empfehlen wir Handwäsche oder Maschinenwäsche im Schonwaschgang.

Pflege von Wollkleidung

  • Wollprodukte oder Mischmaterialien mit Wolle nur mit Waschmitteln für Wolle waschen (Perwoll, Norit).
  • Temperatur max. 30 °C, in lauwarmem Wasser spülen, beim Spülen die Temperatur immer um max. 4°C reduzieren.
  • Nicht schleudern, nur Wasser ausdrücken und auf einer ebenen Fläche trocknen.
  • Man weiß nie, wie sich Wollprodukte im Trockner verhalten, deshalb raten wir sie nicht in den Trockner zu stecken.

Behandlung von Cordkleidung

  • Nach dem Waschen mit dem Flor nach unten aufhängen.
  • Wenn das Produkt gebügelt werden muss, bügele es nur von der glatten Rückseite und dämpfe es nur leicht, um Faltenbildung im Flor und um Glanzstellen zu vermeiden.

Behandlung von Kleidung mit einer wasserdichten Membran

  • Schließe den vorderen Reißverschluss und alle Taschen vollständig, bevor du das Kleidungsstück wäschst.
  • In einer Waschmaschine in warmem Wasser (30°C) waschen und nur wenig Waschmittel verwenden.
  • Zweimal ausspülen und nur sanft ausdrücken, damit das Kleidungsstück nicht knittert.
  • Verwende keine Produkte, die Weichspüler, Fleckenentferner oder Bleichmittel enthalten, da diese Substanzen die funktionellen Eigenschaften des Kleidungsstücks erheblich beeinträchtigen.

Behandlung von Kleidung mit Pigment-Behandlung (Pigment-Waschung)

Produkte mit der Bezeichnung „Pigment Dye“ haben einen charakteristischen „washed“-Look, der durch eine individuelle Färbung des Kleidungsstücks erreicht wurde. Es ist ein manueller Prozess, der jedem Kleidungsstück einen einzigartigen Farbton verleiht. Die Farbvielfalt ist ein gewünschter Effekt, der die Einzigartigkeit des Kleidungsstücks unterstreicht und kein Reklamationsgrund ist. Einige Farben können nach jeder Wäsche verblassen, daher ist es wichtig, die Pflegesymbole auf dem Etikett zu beachten und diese Kleidungsstücke separat zu waschen, um eine Beschädigung anderer Kleidungsstücke zu vermeiden.

TIPPS UND RATSCHLÄGE

  • Hohe Behandlungstemperaturen sind für jedes Material schädlich.
  • Kleidung, besonders satte und dunkle Farben, auf links gedreht waschen und auf der Rückseite bügeln.
  • Wir empfehlen, Lyocel und andere empfindliche Materialien in einem Feinwäschebeutel zu waschen.
  • Bei Unsicherheit über die Behandlungsmethode oder wenn du nicht weisst, wie du den Schmutz entfernen kannst, experimentiere nicht und vertraue die Kleidung einer professionellen Pflege an.
  • Das Trocknen von Kleidung in direktem Sonnenlicht birgt die Gefahr von Verfärbungen und Ausbleichungen.
  • Bei abnehmbaren Hosenbeinen empfehlen wir, diese zusammen mit der Hose zu waschen, um die gleiche Farbe zu erhalten. Dies gilt auch für die Wäsche von Jacken mit abnehmbaren Kapuzen oder Ärmeln.
  • Verwende keine Fleckentferner, da Farbe verloren gehen kann.
  • Verwende keine Allzweckwaschmittel, die bleichende und aufhellende Inhaltsstoffe enthalten.
  • Bewahre textile Accessoires genauso auf wie Kleidung.

SYMBOLE

GEWACHSTE TASCHEN UND HÜTE UND GEÖLTE MÄNTEL

GEWACHSTE UND GEÖLTE OBERFLÄCHE

Bei der Herstellung wird 100% Baumwollgewebe mit einer Mischung aus Ölen und Wachsen imprägniert, die dann unter hohem Druck aus dem Gewebe gepresst werden. Dieses Verfahren sorgt dafür, dass die Imprägnierung auch an beanspruchten Stellen stabil bleibt und der Stoff seine außergewöhnlichen Eigenschaften lange behält. Die Schutzschicht wirkt so, dass das Wasser nicht vom Stoff aufgenommen wird sondern ungehindert darüber fließt, während das Kleidungsstück noch atmungsaktiv ist.
Zusammensetzung: Obermaterial 100 % Baumwolle mit Öl imprägniert, Futter 100 % Baumwolle

EMPFOHLENE PFLEGE FÜR GEWACHSTE UND GEÖLTE PRODUKTE

  • Nicht offenem Feuer oder Quellen hoher Wärmestrahlung aussetzen.
  • Vor Säuren, Alkaloiden und anderen Chemikalien schützen.
  • Wenn das Produkt mit Chemikalien in Kontakt kommt, sofort mit lauwarmem Wasser reinigen und die Schutzschicht mit Wachs wiederherstellen.
  • Lass das Produkt nicht in direktem Sonnenlicht liegen (z. B. hinter der Heckscheibe eines Autos).
  • Verwende eine weiche Bürste oder einen feuchten Schwamm  um trockenen Schmutz zu entfernen.
  • In einem kühlen, gut belüfteten Raum trocknen.
  • Nicht nass in einem geschlossenen Raum lagern.
  • Verwende keine Seife, Bleichmittel oder andere Reinigungsmittel.
  • Nicht in der Waschmaschine waschen.
  • Nicht schleudern oder im Wäschetrockner trocknen.
  • Nicht chemisch reinigen.
  • Nicht bügeln.
Die Schutzschicht sollte alle 2 bis 3 Jahre erneuert werden. Zu diesem Zweck empfehlen wir nur spezielle Wachse und Öle, die für einen bestimmten Produkttyp entwickelt wurden.

LEDERHÜTE UND ACCESSOIRES

Es gelten die gleichen Pflegeempfehlungen wie für gewachste und geölte Produkte. Für eine längere Lebensdauer von Lederprodukten empfehlen wir jedoch, die Oberfläche etwa alle 3 Monate mit einem dem Ledertyp entsprechenden Imprägniermittel zu behandeln.

SCHUHWERK

Schuhe müssen mit einer geeigneten Bürste, einem weichen Tuch oder einem feuchten Schwamm von Schmutz befreit werden. Trockenes Glattleder sollte mit einer Creme behandelt werden. Vermeide jedes Einweichen des Leders, dadurch wird das Aussehen der Oberfläche stark beeinträchtigt und die Form verändert. Sollten die Schuhe nass werden, sorge für eine rechtzeitige Reinigung, Trocknung und Imprägnierung mit einem auf die jeweilige Lederart und deren Oberflächenbehandlung abgestimmten Produkt.

TEXTILMATERIALIEN

Textile Materialien können je nach Textilart und Art der Verschmutzung mit einer weichen Bürste und durch feuchtes Wischen gereinigt werden. Reinige Fettflecken mit einem für diese Art von Verschmutzung geeigneten Mittel.

PLASTIK MATERIALIEN

Diese Materialien lassen sich leicht mit Wasser und Reinigungsmittel säubern. Nach dem Spülen mit Wasser lässt sich das Reinigungsmittel einfach mit einem trockenen Tuch abwischen.

SYMBOLE VON MATERIALIEN, DIE IN DEN WICHTIGSTEN SCHUHTEILEN VERWENDET WERDEN

SCHMUCK

SCHMUCK AUS NATURMATERIALIEN

  • Sprühe kein Parfum oder Produkte, die Alkohol und organische Lösungsmittel enthalten, auf die Stellen, an denen du Schmuck trägst.
  • Vermeide den Kontakt mit Wasser, insbesondere Salz- oder Chlorwasser (lass es beispielsweise nicht auf dem Waschbecken liegen).
  • Wir raten davon ab, Schmuck im Bett zu tragen oder körperlich anstrengende Tätigkeiten damit auszuführen.
  • Vermeide das Tragen von Schmuck bei extrem warmem Wetter, wenn der Körper viel Schweiß ausscheidet.
  • Setze den Schmuck nicht direkter Sonneneinstrahlung aus, lass ihn beispielsweise nicht auf dem Armaturenbrett des Autos liegen.
#}